Können Scheidungskosten von der Steuer abgesetzt werden ?

Kosten, die durch ein gerichtliches Scheidungsverfahren verursacht werden, können nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes vom 18.05.2017 bei der Steuererklärung nicht mehr als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt werden. Eine Ausnahme würde nur dann gelten, wenn der Steuerpflichtige Gefahr gelaufen wäre, ohne diese Aufwendungen für die Führung des Rechtsstreits seine berufliche Existenz zu verlieren oder lebensnotwendige Bedürfnisse nicht mehr decken zu können. Dies ist bei Scheidungskosten in der Regel aber nicht der Fall.